KÜS: Die schnellen Helfer auf kues.de

3. April 2008

Vier interaktive Onlinedienste informieren Verkehrsteilnehmer

Die KÜS bietet auf ihrer Homepage www.kues.de mit vier themenbezogenen Informationsdiensten schnelle und umfassende Antworten auf Fragen rund um den Straßenverkehr. Reifen, Feinstaubplaketten, Ladungssicherung und Tempo-100-Plakette – die Onlinedienste auf der KÜS-Homepage geben individuell Auskunft.

Informationen aus dem Internet gehören inzwischen zu unserem Alltag. Schnell, unkompliziert und vor allem verlässlich muss die Auskunft sein. Die KÜS bietet auf ihrer Homepage gleich vier Auskunftsdateien, die individuell abgefragt werden können.

Ganz aktuell ist der so genannte Feinstaubrechner. Nachdem mehr und mehr Städte Umweltzonen ausweisen, ist es für die Verkehrsteilnehmer zur wichtigen Frage geworden, welche Plakette sein Fahrzeug bekommt. Nach der Eingabe von Fahrzeug- und Antriebsart sowie der Emissionsschlüsselnummer aus den Fahrzeugpapieren gibt der Rechner schnell Auskunft ob eine grüne, gelbe oder rote Feinstaubplakette an die Frontscheibe des Fahrzeuges muss. Hinter dem Begriff Kombinationsrechner verbirgt sich eine Auskunftsdatei zum Thema Tempo 100 mit Anhänger. Wer nicht weiß, ob er mit seinem Anhänger 100 Stundenkilometer fahren darf, also ob er die 100 km/h-Plakette bekommt, ist hier genau richtig. Mit der Eingabe einiger weniger Informationen, wie etwa des Gesamtgewichtes oder technischer Informationen (z. B. Bremse und Schwingungsdämpfer) startet er den Rechner und erhält fundierte Auskunft, ob sein Gespann in der angefragten Form die 100 km/h-Plakette erhält.

Ladungssicherung ist und bleibt ein wichtiges Thema. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht der Verkehrsfunk vor verlorener Ladung auf unseren Straßen warnt. Mit dem Ladungsrechner auf www.kues.de lässt sich die optimale Befestigung für den Transport ermitteln. Auch hier funktioniert es mit der Eingabe von feststehenden Werten, wie etwa dem Gewicht der Ladung und dem Gleit-Reibwert, der aus einer Tabelle auf der Seite entnommen werden kann. Der Ladungsrechner gibt schnell Auskunft über die Art der Befestigung, die erforderliche Vorspannkraft und die Anzahl der Befestigungsmittel.

Wenn man eine andere als die in den Fahrzeugpapieren angegebene Reifendimension auf seinem Fahrzeug montieren will, hilft der Reifenrechner der KÜS weiter. Eingetragen werden müssen die in den Fahrzeugpapieren aufgeführte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit der Reifen und die Achslast. Der Reifenrechner gibt nun im Ergebnis weitere Reifendimensionen an, die man auf seinem Fahrzeug fahren kann.

„Mit der Sparte KÜS interaktiv auf unserer Homepage bieten wir sowohl für den Verkehrsteilnehmer als auch für Autohäuser und Werkstätten einen umfassenden Online-Service an. Auf die verschiedenen Fragen aus dem Kraftfahrzeugbereich werden schnell und umfassend Antworten gegeben“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS.

Download-Links

Direkter Download unserer (Bild-)Dateien – ohne Anzeige im Browser.