KÜS: Keine Teilnahme an der Branchenmesse AMITEC in diesem Jahr

12. Februar 2009

Die Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation KÜS wird in diesem Jahr nicht an der Branchenmesse AMITEC in Leipzig teilnehmen.

Begründet wird dieser Schritt mit den fehlenden und zu geringen Besucher- und Kundenkontakten auf dem Messestand der KÜS. „Wir haben die letzten Jahre unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass die von uns erwünschten Kontakte weit hinter unseren Erwartungen, vor allem im fachspezifischen Umfeld der AMITEC, zurückgeblieben sind. Daher haben wir entschieden, in diesem Jahr nicht an der AMITEC teilzunehmen“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS.

Für die Öffentlichkeits- und Imagearbeit der KÜS, so Peter Schuler, steht immer der KÜS-Partner vor Ort im Focus, ganz besonders in solch unsicheren Zeiten wie diesen. Der Einsatz und das Resultat daraus auf der AMITEC konnten diesen Anspruch nicht mehr transportieren. Die bundesweite Öffentlichkeitsarbeit stehe im Vordergrund, zum Nutzen aller Partner. Dazu bewerte man derzeit andere Möglichkeiten positiver als den Messeauftritt in Leipzig, so der KÜS-Bundesgeschäftsführer.

An der IAA wird die KÜS, wie in den vergangenen Jahren auch, in der gewohnten Art und Weise teilnehmen.