KÜS: Trend-Tacho bestätigt geringe Aufmerksamkeit für die Reifen am Fahrzeug

Mehr als ein Drittel der Autofahrer weiß nichts über Zustand und Profiltiefe aktuell gefahrener Reifen

28. Mai 2010

Die meisten Autofahrer wollen die nächsten Reifen im Reifenfachhandel kaufen

Premium-Markenreifen werden bevorzugt

Im Motorsport nennt man die Reifen oft das „Schwarze Gold“ und dort wie im normalen Straßenverkehr stellen sie die einzige Verbindung des Fahrzeugs zur Straße dar. Trotzdem wissen über 35 Prozent der Fahrer nichts über den Zustand und die Profiltiefe ihrer aktuell gefahrenen Reifen, so die Feststellung des neuen Trend-Tacho der KÜS und des Fachmagazins kfz-betrieb. Bei den Einkaufsgewohnheiten der Befragten für die nächste Reifenanschaffung punktet der Fachhandel klar vor dem Autohaus und der freien Werkstatt. Beim Thema Qualitäts-Markenreifen würden sich 37 Prozent für die Premium-Reifen entscheiden.

Es gibt wenige Dinge am Fahrzeug, die so stiefmütterlich behandelt werden wie die Reifen. Der eher lapidar dahin gesagte Satz, dass die Reifen rund und schwarz sind und von Zeit zu Zeit einmal gewechselt werden müssen, scheint für viele Autofahrer absolut zuzutreffen. Der KÜS Trend-Tacho hat jetzt bei seiner aktuellen Umfrage festgestellt, dass 35 Prozent der Befragten nicht wissen, wie viel Profil ihre aktuell gefahrenen Reifen noch haben. Dies gilt für Sommer- und Winterreifen gleichermaßen. 2 Prozent wussten, dass sie weniger als zwei Millimeter Profil haben, 9 Prozent gaben zwischen zwei und vier Millimeter Profil an. „Diese Zahlen zeigen deutlich, dass alle Kampagnen zur Aufklärung über die Reifensicherheit, die die KÜS auch unterstützt, absolut ihre Berechtigung haben“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS.

41 Prozent der Befragten haben ihre aktuell gefahrenen Reifen im Autohaus ihrer Marke gekauft. Diese Quote beinhaltet natürlich auch die gesamte Reifen-Erstausstattung. Denn bei der Frage, wo der nächste Kauf neuer Reifen stattfinden wird, gaben 38 Prozent den Reifenfachhandel als Bezugsquelle an, 29 Prozent kaufen im Autohaus der eigenen Marke, 18 Prozent in der freien Werkstatt und 7 Prozent in einer Filiale einer Werkstattkette. Dem Internet vertrauen nur 4 Prozent der Befragten beim Reifenkauf.

Qualitätsreifen oder Billigprodukte – auch hierzu befragte der KÜS Trend-Tacho die Autofahrer. 37 Prozent äußern die Absicht, einen Premium-Qualitätsreifen zu kaufen, 30 Prozent geben einer qualitativ guten so genannten Zweitmarke eine Chance und 11 Prozent würden eine preiswerte Marke kaufen. Ob man sich auch vorstellen könne, einen sehr preiswerten, unbekannten Reifen zu fahren, wollte der KÜS Trend-Tacho auch wissen. 3 Prozent sagten, sie würden schon ein solches Produkt fahren und 37 Prozent sagten, sie können sich einen solchen Kauf vorstellen. Also auf insgesamt 40 Prozent der Befragten haben die Tests und Veröffentlichungen der Verbraucherschutzorganisationen, die solche Billigreifen mit teils schlimmen Resultaten getestet hatten, keinen Einfluss bei ihren Kaufabsichten.

Beim Thema Wechsel von Winter- auf Sommerreifen scheint Eigeninitiative groß geschrieben zu werden. 88 Prozent wechseln den Reifen mit der Felge und 72 Prozent der Befragten tun dies selbst. Die Preisvorstellungen für Reifen wollte der KÜS Trend-Tacho auch wissen. 97 Euro im Schnitt sollte ein Sommer- oder Winterreifen kosten dürfen.

„Die Verkehrsteilnehmer sollten nicht vergessen, dass die Reifen ihrer Fahrzeuge auch bei der Hauptuntersuchung begutachtet werden. Dies geschieht im Sinne der Verkehrssicherheit auf unseren Straßen. Wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle der Reifen auf Beschädigung, Profiltiefe und Luftdruck. Dies erspart unter Umständen eine Menge Ärger und hilft vor allem bei der Vermeidung von Unfällen, auch von schweren Unfällen“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS, zum aktuellen Trend-Tacho Räder und Reifen.

Zur Umfrage: Trend-Tacho wird beauftragt von der Kfz-Überwachungsorganisation KÜS und dem Fachmagazin kfz-betrieb. Durchgeführt wird die Umfrage von dem renommierten Institut BBE Retail Experts Köln.

Den kompletten Trend-Tacho findet man unter www.trend-tacho.de.

Download-Links

Direkter Download unserer (Bild-)Dateien – ohne Anzeige im Browser.