KÜS: Trend-Tacho prognostiziert starke Zurückhaltung bei der Neuwagenanschaffung

Rückrufaktionen haben kaum Einfluss auf Kaufverhalten

7. April 2010

Autobesitzer planen Einsparungen bei Reparatur und Wartung

VW hat das beste „Grüne Image“ vor Toyota

Die Umweltprämie wurde im vergangenen Jahr von 6 % der vom KÜS Trend-Tacho befragten Personen genutzt, davon haben 81 % ihr Fahrzeug im Fabrikatshandel gekauft. Hier lassen auch 90 % den Service durchführen. In diesem Jahr wird eher gespart. Nur noch 14 % signalisieren Kaufabsichten für einen Neu- oder Gebrauchtwagen. 20 % wollen insgesamt weniger fürs Auto ausgeben als bisher. Kaum Einfluss auf das Kaufverhalten haben die Rückrufaktionen der letzten Wochen, 84 % der Neuwagenkäufer sind davon unbeeindruckt. Beim Thema Umweltfreundlichkeit hat VW den japanischen Importeur Toyota überholt.

Die Umweltprämie ist Geschichte, die Karten im Automobilhandel und Service sind neu gemischt. Der Trend-Tacho, den die KÜS mit dem Fachmagazin kfz-betrieb und BBE Retail Experts herausgibt, hat die Autobesitzer im März 2010 befragt.

In Anspruch genommen wurde laut KÜS Trend-Tacho die Umweltprämie von 6 % der Befragten. 81 % davon haben ihr neues Auto im Fabrikatshandel gekauft und 90 % lassen auch dort den Service erledigen, während der Garantie- und Gewährleistungszeit. Danach tun dies immerhin noch 51 %, 33 % wechseln in die Freie Werkstatt.

Auch zum Konsumverhalten haben die Interviewer von Trend-Tacho Fragen gestellt. Während für Urlaub, Freizeit, Haus, Möbel und Lebensmittel der Euro eher locker sitzt, wird in Sachen Auto gespart. 20 % der Befragten wollen im Jahr 2010 weniger ausgeben für Auto und Werkstatt, das sind 5 % mehr Sparwillige als im letzten Jahr. 14 % der Befragten planen einen Autokauf in diesem Jahr, bei 45 % davon soll es ein Gebrauchter sein, bei 41 % ein Neuwagen. Dabei rechnen sie mit durchschnittlichen Rabatten um die 15 %. Im Schnitt würden die Käufer für einen Neuwagen 20.500 Euro und für ein Gebrauchtfahrzeug 11.600 Euro ausgeben. Erstaunliches ermittelte der KÜS Trend-Tacho bei der geplanten Wahl der Antriebsart. 49 % wollen für ihr neues Fahrzeug einen Benzinmotor. Dieselmotoren wollen aktuell 32 %, bei Auto- und Erdgasmotoren liegt die Quote bei 5 %.

Haben sich die Rückrufaktionen der letzten Wochen auf die Kaufabsichten der Autofahrer ausgewirkt? Die Umfrage wurde im März 2010 durchgeführt, also in der Hochkonjunktur der Rückrufe. Auch hier bringt der KÜS Trend-Tacho eher unerwartete Resultate. Für 84 % der Neuwagenkäufer und 81 % der Gebrauchtwagenkunden waren die Rückrufe nicht oder nur kaum von Bedeutung. 66 % der Befragten erinnern sich an Rückrufe von Toyota, 5 % sind es jeweils bei Opel, Peugeot und VW, 4 % bei Honda, Mercedes und Renault.

Auch wenn es um den Service und die Reparatur des Fahrzeuges geht, gibt der KÜS Trend-Tacho Auskunft. So wollen 33 % der Autobesitzer kleinere Reparaturen selbst erledigen und 23 % der Befragten verschieben nicht unbedingt notwendige Reparaturen.

Auf die Frage wer besonders umweltfreundliche Autos baut, nennen 16 % Volkswagen und 13 % Toyota. Damit verdrängt VW den japanischen Importeur von Platz 1. Auf Platz 3 liegt Mercedes mit 8 %, gefolgt von Audi und BMW mit jeweils
7 %.

Zur Umfrage: Trend-Tacho wird beauftragt von der Kfz-Überwachungsorganisation KÜS und dem Fachmagazin kfz-betrieb. Durchgeführt wird die Umfrage von dem renommierten Institut BBE Retail Experts Köln.

Den kompletten Trend-Tacho findet man unter www.trend-tacho.de.