KÜS: Verkehrssicherheitsaktion stark nachgefragt

Großes Interesse an Infomaterial

9. Mai 2011

Großes Interesse an Infomaterial

Stark nachgefragt ist derzeit die Verkehrssicherheitsaktion „Jung fährt sicher 2.11“ der KÜS. Die gedruckte Broschüre wird in großer Zahl geordert und die Online-Kontakte auf kues.de oder in den Social Media Portalen der KÜS zeigen das große Interesse an der Aktion.

Im informativen Teil der Aktion geht es um Unfallursachen bei jungen Verkehrsteilnehmern, das begleitete Fahren ab 17, Disco-Unfälle und um die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. Die Mitarbeit von erfahrenen Polizeibeamten, Vertretern der Fahrschulen und Wissenschaftlern bei der Verkehrssicherheitsaktion der KÜS bringen, weit entfernt vom erhobenen Zeigefinger, echtes Wissen und Ratschläge für die jungen Verkehrsteilnehmer. Die Prüfingenieure der KÜS haben für den Bereich Technik einige Dinge im so beliebten Bereich Tuning genau unter die Lupe genommen und erklären hier den Unterschied zwischen legalen und illegalen, und damit gefährlichen, Änderungen am Fahrzeug.

Für 25 Interessenten von „Jung fährt sicher 2.11“ gibt es einen Platz für ein Fahrsicherheitstraining am Nürburgring zu gewinnen. Erfahrene Instruktoren trainieren das Verhalten in fahrkritischen Situationen – wichtige Erfahrungen und Spaß inklusive. Mit dabei ist kein geringerer als der Rennfahrer und amtierende Le Mans-Sieger Timo Bernhard, Werkspilot bei Audi und Porsche.

Informationsmaterial gibt es bei der KÜS-Bundesgeschäftsstelle, Zur KÜS 1, 66679 Losheim am See, bei den teilnehmenden KÜS-Partnern bundesweit oder online unter www.kues.de. Die Teilnahme an der Verlosung der Plätze für das Fahrsicherheitstraining am Nürburgring ist noch bis zum 3. Juni 2011 (Datum des Poststempels) möglich.

Download-Links

Direkter Download unserer (Bild-)Dateien – ohne Anzeige im Browser.