KÜS: Technik GmbH ist Technischer Dienst nach StVZO

Saarland spricht Anerkennung aus

11. September 2012

Wichtige Erweiterung der Kompetenzen und mehr praktischen Service für Hersteller

Technischer Dienst bringt Stärkung der Gesamtorganisation KÜS und ihrer Partner

Die saarländische Landesregierung hat die KÜS Technik GmbH als Technischen Dienst im Sinne der Anlage XIX der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, kurz StVZO, anerkannt. Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes, Jürgen Barke, überreichte jetzt den Anerkennungs­bescheid an Peter Schuler, den Bundesgeschäftsführer der KÜS. „Das ist ein großer Schritt für die KÜS und eine wichtige Erweiterung ihrer Kompetenzen“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS.

Die KÜS Technik GmbH erhält damit umfangreiche Befugnisse im Bereich der Erstellung von Teilegutachten im Fahrzeugbereich. So können etwa Anbieter, die auf den Zubehörmarkt spezialisiert sind, neben dem Typgenehmigungsverfahren auch ein Teilegutachten der KÜS Technik GmbH als Eintrittsmöglichkeit in den nationalen Markt nutzen. Fahrzeugveredler, Manufakturen, Tuningspezialisten oder die Produzenten von Kleinserien im automobilen Bereich erhalten so die ideale Möglichkeit für die Legitimation einer Vielzahl von Fahrzeugteilen. Erforderlich sind dafür die Prüfungen eines anerkannten Technischen Dienstes, deren Ergebnis ein Teilegutachten ist. Diese Prüfungen werden in der Zukunft von der Technik GmbH der KÜS geleistet.

„Für die KÜS bedeutet die Anerkennung ihrer Technik GmbH durch das Saarland eine wichtige Erweiterung ihres Servicespektrums. Sie wird damit ihre bundesweiten Aktivitäten, auch im Sinne ihrer Partner, um einen wichtigen Part erweitern können“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS. Er dankte der saarländischen Landesregierung für das entgegengebrachte Vertrauen. Sie habe damit die Kompetenz der KÜS als bundesweit tätige Organisation gestärkt.

Staatssekretär Jürgen Barke aus dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr begründet die Entscheidung der Landesregierung:  „Mit der Anerkennung der KÜS leisten wir bundesweite Pionierarbeit und aktive Wirtschaftsförderung gleichzeitig. Pionierarbeit deshalb, weil diese Anerkennung erstmals durch ein Bundesland vorgenommen wird. KÜS ist ein innovatives Unternehmen, das im Saarland seinen Hauptsitz hat und von hier aus bundesweit aktiv ist. Wir betreiben damit lokale Wirtschaftsförderung und stärken gleichzeitig die Gesamtorganisation – und somit auch die Position ihrer bundesweit arbeitenden Partner.“

Download-Links

Direkter Download unserer (Bild-)Dateien – ohne Anzeige im Browser.