KÜS: Partner bei Verkehrssicherheitsaktion des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V. (DIQ)

12. März 2013

KÜS-Partner bundesweit unterstützen die Verkehrssicherheitsaktion des DIQ

Umfassende Informationen zu „Jung fährt sicher 3.0“ bei KÜS-Partnern

Die Partner der KÜS unterstützen die erste Verkehrssicherheitsaktion des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V.. Bei den teilnehmenden Prüfingenieuren und Sachverständigen der KÜS in ganz Deutschland können Interessierte Unterlagen zur Verkehrssicherheitsaktion des DIQ erhalten. Mit Sicherheit mehr Fahrspaß – so lautet das Motto der ersten Verkehrssicherheitsaktion des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V. (DIQ). Solche Maßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Unfallrisikos auf unseren Straßen, da sind sich die Experten einig. Unter dem Titel „Jung fährt sicher 3.0“ geht, unter der Regie des DIQ und mit Unterstützung der KÜS, 2013 eine Initiative zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei jungen Verkehrsteilnehmern an den Start. Bundesweit unterstützen die Partner des Qualitätsförderungsinstituts die Aktion.

Verkehrssicherheit ist ein wichtiges Thema – gerade, was die jungen Autofahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren betrifft. Ihre Fahrsicherheit zu erhöhen, ist das ambitionierte Ziel der jetzt anlaufenden und von der KÜS unterstützten Initiative des DIQ. „Es besteht nach wie vor, trotz temporären Verbesserungen in der Unfallstatistik, noch Handlungsbedarf, denn 18- bis 24-jährige Verkehrsteilnehmer haben nach wie vor das mit Abstand höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr“, sagt Thomas Koch, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V. (DIQ). Zusammen mit Rennfahrer und Le-Mans-Sieger Timo Bernhard steht Thomas Koch an der Spitze der diesjährigen DIQ-Verkehrssicherheitsaktion „Jung fährt sicher 3.0“.

Broschüre und Flyer enthalten wichtige Informationen zu allen Themen die junge Verkehrsteilnehmer interessieren. Beiträge kommen unter anderem von der BASt (Bundesanstalt für Straßenwesen) und dem Allianz Zentrum für Technik in Ismaning. Zahlenmaterial zum Unfallgeschehen auf unseren Straßen liefert das Statistische Bundesamt. Zu Wort kommen die renommierten Verkehrswissenschaftler Prof. Dr. Malte Mienert, Professor an der European New University in Kerkrade (NL) und Dr. Jörg Kubitzki, Unfallforscher im Allianz Zentrum für Technik (AZT), Ismaning.

Die KÜS hat das Deutsche Institut für Qualitätsförderung e. V. (DIQ) mit initiiert. Die Symposien des DIQ widmen sich wichtigen aktuellen Themen mit dem Ziel der Qualitätssteigerung in Sachen Verkehrssicherheit. Im September 2011 hat das DIQ sein erstes Symposium in Schweinfurt zum Thema „Fußgängerschutz“ mit hochrangigen Experten veranstaltet, das 2. DIQ-Symposium mit dem Thema „Sicherheit in Omnibussen“ folgte 2012. Im September 2013 folgt das 3. DIQ-Symposium in Karlsruhe unter dem Motto „Ladungssicherung geht alle an“. Für das umfassende Qualitätsmanagement der KÜS führt das Deutsche Institut für Qualitätsförderung e. V. vor allem im Bereich der Unangekündigten Nachkontrollen fachlich kompetent und vor allem neutral mit seinen Auditoren Maßnahmen durch.
Am 21. Mai 2013 reisen 25 junge Autofahrer zum Nürburgring. Als besonderen Anreiz zum Mitmachen bei der Aktion „Jung fährt sicher 3.0“ wird das DIQ 25 Plätze für ein Fahrsicherheitstraining verlosen. Neben drei erfahrenen Instruktoren des dortigen Fahrsicherheitszentrums II steht den Gewinnern ein ganz besonderer Experte mit Rat und Tat zur Seite: Rennfahrer Timo Bernhard, Le-Mans-Sieger und ADAC-Motorsportler des Jahres 2010, hat als Instruktor wertvolle Tipps parat.

Die Infobroschüre sowie der Flyer und die Möglichkeit zur Teilnahme am Gewinnspiel ist möglich über www.diq.org, www.kues.de und natürlich bei allen teilnehmenden KÜS-Partnern und Mitgliedern des DIQ bundesweit.