KÜS: Erfolgreicher Einsatz des HU-Adapters bereits vor der offiziellen Einführung

1. Juli 2015

Prüftool schon bei 5.000 Hauptuntersuchungen genutzt.

Umfangreicher Support für die Prüfingenieure zum HU-Adapter.

Bereits vor der offiziellen Einführung des sogenannten HU-Adapters am 1. Juli 2015 wurde das neue Prüfwerkzeug von der KÜS bereits bei über 5.000 Hauptuntersuchungen eingesetzt.

Der HU-Adapter unterstützt die Überprüfung elektronischer Komponenten im Fahrzeug. Über ihn wird eine Verbindung zwischen dem Diagnose-System des Fahrzeuges und dem Endgerät des Prüfingenieurs, etwa ein Tablet, hergestellt. Über die Fahrzeugidentnummer (FIN) wird das Fahrzeug „erkannt“ und der HU-Adapter kann so die hinterlegten Informationen nutzen. Direkt können jetzt in vielen Fällen die Steuergeräte der elektronischen Systeme abgefragt werden. So bietet der HU-Adapter zusätzliche Hilfe bei der Überprüfung etwa der Beleuchtung oder der Bremsanlage.

Durch die umfangreichen, seit längerer Zeit laufenden Tests mit dem HU-Adapter haben die Prüfingenieure der KÜS bereits ein hohes Maß an Erfahrung mit dem neuen Prüfgerät gesammelt. Daher nutzen rund 400 KÜS-Prüfer das neue Werkzeug bereits aktuell im Arbeitsalltag. Die von der Fahrzeugsystemdaten GmbH entwickelte Software wird konsequent und aktuell in die Prüfsoftware KE der KÜS und somit in den Gesamtprozess der Fahrzeugprüfung integriert. Alle Prüfingenieure haben ihren HU-Adapter bereits in Besitz und wurden in der Handhabung geschult. Der zeitliche Aufwand wird sich durch die erweiterte Prüfung geringfügig erhöhen.

Die KÜS bietet ihren Ingenieuren über die Bundesgeschäftsstelle einen umfassenden und verlässlichen Support zur Nutzung des HU-Adapters. Die Prüfingenieure werden schnell und kompetent unterstützt bei allen Fragen rund um den Einsatz des neuen Prüfgerätes.

„Die KÜS hat keine Probleme mit dem neuen Prüfwerkzeug in der Hauptuntersuchung, die Einführung im Arbeitsalltag der Prüfingenieure funktioniert gut “, so der Bundesgeschäftsführer der KÜS, Peter Schuler.

Diesen Text und Fotos finden Sie zum Download auch im Internet unter http://presse.kues.de. Damit Sie diesen Service in Anspruch nehmen können, geben Sie bitte folgende Begriffe ein:

Benutzername: presse

Kennwort: pressedienst

Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar. Vielen Dank!