KÜS: Trend-Tacho: Interesse an Reparatur und Wartung nein, Ersatzteilqualität ja

21. August 2015

Nur wenig Interesse an Wartung und Reparatur des Autos

Qualität bei Ersatzteilen als wichtig bezeichnet

Wichtige Rolle der Werkstätten bei der Ersatzteilauswahl

Wenn es um Ersatzteile geht, achtet der Autofahrer auf Qualität. Weniger von Interesse ist die Reparatur und Wartung des Fahrzeuges. Das stellt der KÜS Trend-Tacho in seiner aktuellen Umfrage fest. Marken sind ebenfalls nebensächlich für den Autofahrer, wenn es um Ersatzteile geht. Der Werkstatt fällt die wichtige Aufgabe der kompetenten Beratung und Auswahl der Ersatzteile zu.

Autos werden länger gefahren und die Wartung wird zunehmend vernachlässigt. Das stellt die KÜS bei den Hauptuntersuchungen fest. Die aktuelle Umfrage des KÜS Trend-Tacho bestätigt dies. 22 % der vom KÜS Trend-Tacho befragten Autofahrer gaben an, sich um die Wartung nur so viel wie unbedingt nötig zu kümmern, Angebote und Infos dazu schauen sich 14 % nicht an und 10 % gaben sogar zu, nicht genau zu wissen, was die Werkstatt an ihrem Fahrzeug repariert hat.

Die Vertragswerkstatt macht das Rennen, wenn es um die Wartung und Reparatur geht, 42 % fahren hier vor. 37 % gehen zur Freien Werkstatt, 8 % zum Autofahrer-Fachmarkt, 2 % zum Autoservice des Reifenhandels, je 1 % Karosseriebau, Lackierer, Autoglaser oder Tankstelle, privat schrauben 10 %. Mit zunehmendem Fahrzeugalter ändert sich das. Ist das Auto bis 3 Jahre alt, sind 67 % in die Vertragswerkstatt unterwegs und nur 29 % im freien Reparaturmarkt. Anders sieht es aus bei einem Fahrzeugalter von 8 Jahren und mehr. 19 % fahren dann noch in die Vertragswerkstatt, aber 62 % in den freien Reparaturmarkt. Das hängt natürlich vor allem mit der Garantie und Gewährleistung der Hersteller zusammen.

Wenn es um Ersatzteile geht, so bevorzugt der Autofahrer Qualität. 25 % der vom KÜS Trend-Tacho befragten Autofahrer wollen Original-Teile, auf bekannte Marken achten 20 %, 5 % nehmen geringere Qualität bei einem günstigeren Preis in Kauf und 4 % entscheiden sich immer für das billigere Produkt. Und was spricht für die gute Qualität eines Ersatzteiles, wollte der KÜS-Trend-Tacho wissen. Der Rat der Werkstatt, sagten 57 %, Originalteile meinten 51 % und 42 % sehen in Markennamen eine Garantie für Qualität. 36 % setzen auf deutsche Produkte, 30 % vertrauen Herstellern, die für die Neuwagenfabrikation produzieren und 20 % sehen in einem hohen Preis eine Qualitätsgarantie. Für 16 % zählt der Vertrieb über einen bekannten Einkaufs-/Reparaturort, bei 7 % ist der Bekanntheitsgrad aus der Werbung wichtig, 3 % haben keine Meinung.

„Das Thema Fahrassistenzsysteme wird bei den Autofahrern kontrovers diskutiert und bei der Frage nach dem automatisierten Fahren herrscht noch Skepsis – das sagt der KÜS Trend-Tacho. Wichtig ist es wohl, den Menschen bei all diesen Dingen nicht zu vergessen“, so Peter Schuler, der Bundesgeschäftsführer der KÜS, zum aktuellen Trend-Tacho.

Befragt werden beim Trend-Tacho von KÜS und kfz-betrieb Autofahrer/-fahrerinnen in Deutschland, die für die Wartung und Reparatur ihres Fahrzeuges verantwortlich sind. 1.000 Personen werden im Rahmen einer repräsentativen Zufallsauswahl in einer telefonischen und Online-Erhebung (Methode Telefon CATI-System: Askia/Methode Online: CAWI-System: Askia) befragt. Der Befragungszeitraum war der Monat Oktober 2014. Die Durchführung geschieht durch das renommierte Institut BBE Automotive GmbH in Köln.